Herzlich willkommen zur

Einführung in die funktionale Harmonielehre



Der folgende online-Kurs ermöglicht es Ihnen, sich im Selbststudium grundlegende Kenntnisse über Tonleitern, Dreiklänge, Kadenzen, Quint- und Terzverwandtschaften usw. anzueignen. Darüber hinaus bekommen Sie eine erste Einführung in Harmonisierung sowie Theorie und Praxis des vierstimmigen Satzes.

Die Notenbeispiele sind zum größten Teil mit Klang-(Midi)-Dateien verlinkt, zu vielen Fachbegriffen können Sie zusätzlich zum Text noch grundsätzliche Erklärungen aufrufen, eine Auflistung der Fachbegriffe ermöglicht das Nachschlagen beim Lesen.

Zu den wichtigsten harmonischen Vorgängen können Sie ergänzende Literaturbeispiele aufrufen, alle sind mit Partitur- und Klangausschnitten (im mp3-Format) sowie kurzen analytischen Erläuterungen versehen. Eine Auflistung der Beispiele erlaubt den direkten Vergleich.

Im Allgemeinen ist zu empfehlen, den Kurs in der vorgesehenen Reihenfolge zu absolvieren, es besteht jedoch auch die Möglichkeit, anhand des Inhaltsverzeichnisses direkt zu einzelnen Kapiteln zu springen.

In einem Abschluss-Quiz können Sie schließlich Ihre neuerworbenen Fähigkeiten testen und sich bei Erfolg in die "Hall of Fame" eintragen.

Zusätzlich zur online-Version gibt es den Kurs auch in einer inhaltsgleichen Download-Version (das Abschluss-Quiz funktioniert aber nur online) sowie zum Ausdrucken in einer pdf-Version (ohne die Fachbegriffe und Literaturbeispiele).

Copyright-Hinweis: Dieser Kurs steht kostenlos für private Zwecke zur Verfügung. Die Download- und die pdf-Version dürfen nur vollständig und unverändert kopiert und weitergegeben werden. Die Veröffentlichung im Internet oder auf Datenträgern jeglicher Art ist ohne meine vorherige ausdrückliche Zustimmung untersagt!

Ich bedanke mich bei allen aufmerksamen Lesern, die mich auf inhaltliche und technische Fehler aufmerksam gemacht haben.

Viel Vergnügen und viel Erfolg beim Lernen,

Christian Köhn



Zum ersten Kapitel "Vorgänge in Dur"

Zum Inhaltsverzeichnis

Zur Website von Christian Köhn



© Christian Köhn



(letzte Änderung: 15.10.2009)